© Pixabay
© J. Haase & Archiv

Lokalradio Neustadt e.V. / leineradio

Neue Presse vom 27.08.19: Internet-Radio: Neustädter Bürgerrundfunk geht online

Sun, 01 Sep 2019 22:26:16 +0000 von Renate Niedenthal

Die ehrenamtlichen Radiomacher aus Neustadt wollen nach dem Ende von Radio Leinehertz nicht aufgeben und bald das Medium wechseln: Ab 1. September gehen sie mit eigenen Beiträgen online.

Neustadt:
Aufgeben wollen die ehrenamtlichen Radiomacher ihren Sendungsauftrag für Neustadt auf keinen Fall. Vielmehr wollen sie am Sonntag, 1. September, neu durchstarten – dann allerdings im Internet. Auf der Plattform laut.fm – User Generated Radio soll es unter dem Namen Leineradio Beiträge aus der Region geben. „Es gibt so viele Menschen, die sich in den vergangenen Jahren bei Radio Leinehertz um Nachrichten, Musik und Technik gekümmert haben. Denen wollen wir auch zukünftig eine Möglichkeit geben, auf Sendung zu gehen“, sagt Henning Lühr, einer der Begründer des Vereins Lokalradio Neustadt.

Man wolle dabei vor Ort klein anfangen: Der Stream mit Sendungen aus Neustadt läuft zunächst nur an den Wochenenden. Es soll ein buntes Programm werden, das die Aktiven online im Browser am PC oder per App auf mobilen Geräten zur Verfügung stellen. Und es soll vielen Menschen Lust machen, selber tätig zu werden. „Wir haben noch Freiraum, sogenannte zugangsoffene Sendeplätze in der Struktur“, sagt Lühr. Wer mag, könne sich mit einem eigenen Format auf solch einen Platz bewerben – Voraussetzungen gebe es erst einmal keine. „Das Radiomachen bringen wir den Leuten schon bei“, sagt Lühr.

Krankenhausfunk ab 1993
Er ist ein alter Hase, wenn es um Rundfunk geht, hat gemeinsam mit Oliver Purschke ab 1993 per Krankenhausfunk Patienten im Kreiskrankenhaus Neustadt, wie die damalige Bezeichnung des KRH (Klinikum Region Hannover) Neustadt lautete, mit kurzweiligen Beiträgen unterhalten und damit einen Grundstein für Rundfunk aus Neustadt gelegt. Seit diesen Anfängen hat das Bürgerradio eine wechselhafte Geschichte erlebt, die am 30. April um Mitternacht vorerst endete, als das Radio Leinehertz den Sendebetrieb einstellen musste, weil die Niedersächsische Landesmedienanstalt (NLM) dem Bürgerrundfunk die Sendeerlaubnis entzogen hatte.

Aktive planen Internet-Stream
In Neustadt geht es mit dem Lokalradio weiter, planen die Aktiven doch nun einen Internet-Stream. Dabei gibt es neben dem Programm noch Weiteres zu klären: Wie groß ist die Akzeptanz bei den Hörern? Wie erreicht man das Publikum am besten und hebt sich positiv von den Mitbewerbern ab? Das sind einige der Fragen, die beim Treffen in der Liebfrauenkirche durch den Raum gingen und bald beantwortet werden müssen. 

Die erste Sendung aus Neustadt beginnt Sonntag, 1. September, 8 Uhr, bei laut.fm. Wer auf die Plattform zugreifen will, kann das im Internet über www.laut.fm oder per App. Bewerbungen für einen Sendeplatz können an die E-Mail-Adresse leineradio@gmx.de gehen. 
Quelle: Mirko Bartels
Sie wollen in jedem Fall weitermachen: Die ehrenamtlichen Radiomacher aus Neustadt planen für ihren Start im Internet.