© Pixabay
© J. Haase & Archiv

Lokalradio Neustadt e.V. / leineradio

Archiv

Ehrenamtliche machen Radio

Quelle: Matthias Dembski
Ehrenamtliche

Lokalradio Neustadt e.V.

Der Verein "Lokalradio Neustadt e.V." möchte auch Radiofans aus anderen Städten und Gemeinden in der Region Hannover dazu ermuntern, in die ehrenamtliche Radioarbeit einzusteigen.
Das Lokalradio Neustadte.V. ist Mitbegründer des Bürgerradios "Radio Leinehertz 106.5" und hat seinen Sitz in Neustadt am Rübenberge. Dort unterhält es ein gut ausgestattetes Rundfunkstudio mit allem was dazu gehört. Des weiteren werden in Neustadt Beiträge für Radio Leinehertz 106.5 produziert und von dort auch ganze Sendungen ausgestrahlt. 2 Redaktionen treffen sich regelmäßig. Mehrere erfolgreiche Schülerprojekte sollen Medienkompetenz vermitteln. 

Lust mitzumachen? Dann machen wir Sie fit für ein tolles Hobby. Egal, ob Sie aus Laatzen, Seelze oder der Wedemark kommen: Sie sind ganz herzlich willkommen! Und vielleicht wird aus dem Hobby ja auch ein Beruf! So arbeiten mittlerweile einige unserer ehemaligen MitarbeiterInnen bei den "Großen" oder machen dort eine Ausbildung. 

All das kostet eine Menge - wir würden uns über eine Spende oder Mitarbeit sehr freuen.

Herzlichen Dank- schauen Sie doch einmal vorbei!

„Radio Leinehertz 106.5 sendet zehn Stunden aus dem Regionalstudio Neustadt“ (Artikel von 2017)

(md) „Neustadt rettet Hannover“, wäre wohl zu viel gesagt; doch durch einen Personalengpass bei den hauptstädtischen Moderatoren stemmten die Neustädter Kollegen zehn Stunden Live –Radio aus dem Regionalstudio Neustadt.Unter ihnen Jugendredakteur und Abiturient Cedric McCann , selbst schon jahrelang dabei, Radioneuling Patrick Steimel, und FSJ-ler Maximilian Matthias, bekannt auch aus der örtlichen Politik. Mit jeweils drei Stunden am Vormittag und Nachmittag – mit dem Herzstück „Regionsmagazin“ unter der redaktionellen Leitung von Lokalradio Neustadt Urgestein Henning Lühr. Ergänzt durch Jennifer Wielgoschs auch nach neun Jahren immer noch mitreißende „RockandRoll-Party“ zwischen 13 und 14 Uhr.Die Übertragungstechnik gelang dank neuer Internetmöglichkeiten, und der Hörer hat die abwechslungsreichen Beiträge aus der Region sowie die gute Musik genossen.Herzlichen Glückwunsch Neustadt! Mehr Radio gibt es nicht; denn das Außenstudio wurde damit zur  besonderen Stütze von Radio Leinehertz!

Foto unten: Maximilian Matthias freut sich über den Erfolg
Quelle: Matthias Dembski
Maximilian Matthias freut sich über den Erfolg

Abenteuer Australien...

(md) Luca Wiggers aus Dedensen ging letztes Jahr nach dem Abitur nach Australien. Fast sechs Monate arbeitete sie an einem Internat für Aborigines, danach schaute sie sich noch vier Monate das Land an. Das Leben und Arbeiten mit den Aborigines war für Luca etwas Besonderes. Ihre Freundin Cedrina besuchte Luca sogar während ihrer Rundreise in ihrer Community. Viele Eindrücke und Erlebnisse brachte Luca mit nach Deutschland. In fünf Beiträgen, die wir zwischen dem 01.07. und 29.7. senden, berichtet sie von ihrem außergewöhnlichen Leben fernab ihrer Heimat und ihrer Familie.

Sendetermine: an fünf Sonntagen zwischen 9 und 12 Uhr im Religionsmagazin "Mehr als du glaubst"

Hartmut Schulze - wo wären wir Radiomacher ohne ihn?

Radio und der Verein war für ihn wie eine zweite Familie. Soviel Energie und Herzblut wie er, investierte kaum ein anderer in den Verein und den Sender. Ein Highlight seine Schaffens eine Sendung mit zwei sehr guten Freunden, die sich lange, sehr lange nicht mehr gesehen hatten. Mehr als 10 Jahre. Hartmuts Freund und Kollege Henning Lühr moderierte eine live Sendung mit dem Musiker Billy Mo. Während einer Moderation ging die Tür auf und Billy Mo's alter Freund Charly Neumann stand in der Tür. Sprachlosigkeit und Tränen – live on Air. Inzwischen waren aus dem damailigen Vorsitzenden Henning Lühr und Hartmut Schulze Freunde, sehr gute Freunde geworden. Ein unzertrennliches Team dem auch nachgesagt wurde, zwischen beide würde kein Blatt passen. Was dann folgte, neben dem Krankenhausfunk, waren zähe und mühsame Verhandlungen um eine Belegung eines sogenannten offenen Sendplatzes (OS), mit „Radio Flora“, dem Bürgersender der Stadt Hannover. Federführend war es Hartmut Schulze zu verdanken, dass wir ab 1996 auf einem (OS) senden konnten. 2007 wurde der Lizenzvertrag von Radio Flora nicht verlängert. Unsere Chance – natürlich war der Verein Lokalradio Neustadt e.V. nicht der einzige Bewerber. Es fanden viele, viele Kooperationsverhandlungen statt. Immer mit dabei, immer seine ehrliche Meinung gesagt hat Hartmut. Tage und Nächte wurde beraten, geschrieben und gestritten, bis es zu einer Kooperation zwischen dem Radio Team Niedersachen (RTN) um Andreas Kuhnt, dem Förderverein Bürgerradio Hannover (FBH) und Lokalradio Neustadt e.V. kam.Für unser neues Vorhaben wurden die Räume im Krankenhaus zu klein und das Alter der Räume machte sich inziwschen auch bemerkbar. Hartmut verhandelt- und organisierte schließlich neue Räume mitten im Zentrum Neustadts. Allerdings mussten auch diese für unsere Zwecke hergerichtet werden. Unterstützung gab es von der VHS. Und wer hats organisiert? Hartmut Schulze!Weitere Tage und Nächte vergingen bis der Lizenzvertrag ausgearbeitet war. Immer dabei Hartmut. Kaum einer bemerkte, dass es Hartmut immer schlechter ging. Er hat uns das auch nicht leicht gemacht, denn egal wie es ihm ging – er hat immer gelächelt und hatte eine fast schon penetrante positive Ausstrahlung. Obwohl er wusste, seine Krankheit ist unheilbar. Am 6.11.2008 war es dann soweit – die drei Bewerber erhielten die Sendelizenz für die Rundfunkgesellschaft 106.5 gGmbh. Gefeiert wurde nur kurz denn bis zum Sendestart im Juni 2009 war noch viel zu tun. Immer dabei – Hartmut Schulze … Den Sendestart hat Hartmut hier nicht mehr erlebt. Er starb am 17. April – wenige Wochen vor dem Sendestart von „seinem“ radio leinehertz 106.5.

© by Henning Lühr
Quelle: Archiv
Hartmut Schulze