© Pixabay
© J. Haase & Archiv

Lokalradio Neustadt e.V. / leineradio

Wir über uns

leineradio

Entstanden ist leineradio praktisch als Nachfolger des Bürgersenders radio leinehertz 106.5. Dieser verlor die finanzielle Förderung der Niedersächsischen Landesmedienanstalt (NLM). Am 1.5.2019 wurde die Frequenz abgestellt. Angestellte, Auszubildende und Praktikanten wurden von anderen oder ähnlichen Institutionen übernommen. Nur die zahlreichen Ehrenamtlichen blieben auf der Strecke. Es musste eine Alternative her und die haben wir mit leineradio gefunden. Hier gibt es zahlreiche ehemaligen "offenen Sendeplätze" und auch Livesendungen zu hören. Den Sendeplan findet Ihr in der Rubrik Termine. Und jetzt wünschen wir Euch viel Spaß mit leineradio ( laut.fm/leineradio)

Lokalradio Neustadt e.V.

Wie alles begann
Angefangen als Krankenhausfunk hat es die Initiative des Lokalradio Neustadt e.V.  innerhalb von zwei Jahrzehnten geschafft, aus einem kleinen Laienbetrieb über eigene offene Sendeplätze zu einem etablierten regionalen Radiosender zu werden. Dafür war es notwendig, mit einer stetigen Motivation und Hingabe für die Ziele und Ideen des Projekts zu arbeiten. In den Anfängen wurden Räume und Verbindungen in Eigenleistung erschaffen, gelegt und erbaut. Über wachsende Hörerschaft und ein engagiertes Team, arbeitete man sich bis hin zu einem eigenen Radiosender. Besonderen Respekt verdienen all die ehrenamtlichen Mitarbeiter des Vereins, die schon seit Beginn an mit angepackt haben, aber auch diejenigen, die im Laufe der Zeit dazu gestoßen sind. Ohne den Willen und die Lust, die hinter dem Projekt stand, wäre ein solcher Werdegang nur schwer oder gar nicht möglich gewesen.

Ebenfalls von sehr großer Bedeutung dabei war es, dass in den zwei Jahren des Lizenzantrages 2007 bis 2009 die Sparkasse Hannover als Unterstützer gewonnen werden konnte, die den Antragstellern Hilfe bei der Anmietung von Räumen in Hannover zusagte und schließlich auch für radio leinehertz eine großzügige Raumlösung in Neustadt bereitstellte, aus dem  auf dem offenen Sendeplatz von Radio FLORA gesendet werden konnte. Daraus entwickelte sich das wichtige Regionalstudio für radio leinehertz, was gelegentlich auch schon als Havarie-Studio für die Hauptstadt fungierte. Diese Unterstützung hat die Sparkasse auf unabsehbare Zeit zugesagt.

Henning Lühr steht für die durchgängig nachhaltige Kontinuität vom Anfang bis heute und stellt eine Schlüsselfigur in jeglichen Verhandlungen und Entwicklungen dar.

So gelang die Entwicklung vom Krankenhausfunk übers Lokalradio zum regionalen Bürgersender.

Derzeitiger Vorsitzender: Martin Drebs

Angela Behrens

Stationvoice

Angela Behrens

Stationvoice